Wenn es um Hautpflege geht, scheinen viele Männer zu denken, dass nur Frauen darauf achten und die Regeln befolgen müssen.

Aber die Wahrheit ist, dass es keine Rolle spielt, welches Geschlecht Sie haben. Wenn Sie eine Haut haben wollen, die fantastisch aussieht, brauchen Sie eine Hautpflegeroutine, die Ihre Haut gesünder macht.

Das einzige Problem dabei ist, dass eine tägliche Hautpflegeroutine für Männer nicht jedem Mann bekannt ist, und ohne das entsprechende Wissen kann es schwer sein, zu wissen, wo man anfangen soll.

Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir eine gute Hautpflegeroutine für Männer für Sie zusammengestellt.

Warum ist eine Hautpflegeroutine für Männer wichtig?

Bevor wir uns mit unserer Hautpflegeroutine für Männer befassen, halten wir es für wichtiger, mehr darüber zu erfahren, warum Sie auf Ihre Hautpflege achten sollten.

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass eine Hautpflegeroutine nur dann notwendig ist, wenn Sie bestimmte Hautprobleme haben oder sich Sorgen um Ihre Haut machen.

Dabei kann es sich um Akne, Rötungen oder einfach nur um allgemeine Falten handeln. Natürlich ist eine gute Hautpflege für Männer bei diesen speziellen Problemen hilfreich, aber sie sollten nicht der einzige Grund sein, warum Sie das tun.

Eine tägliche Hautpflegeroutine trägt dazu bei, dass Ihre Haut jeden Tag gesund ist.

Sie dient der Vorbeugung und bekämpft alle gängigen Hautprobleme, bevor sie überhaupt zu einem Problem werden.

Und nicht nur das: Wenn Sie sich jetzt um Ihre Haut kümmern, werden Sie den Unterschied sehen. Sie wird in der Gegenwart straffer, klarer und viel strahlender aussehen.

In Zukunft werden Sie stolz darauf sein, dass Ihre Haut Ihr Alter nicht komplett verrät.

Kennen Sie Ihren Hauttyp

Bevor Sie Ihre eigene Hautpflegeroutine zusammenstellen, müssen Sie Ihren Hauttyp kennen.

Die meisten Männer scheinen sich ihres Hauttyps nicht bewusst zu sein; Es ist jedoch viel einfacher, dies herauszufinden, als Sie vielleicht denken.

Normale Haut

Wenn Sie eine Haut haben, die relativ fettfrei und nicht trocken oder schuppig ist, haben Sie normale Haut. Sie werden feststellen, dass Akne für Sie kein wirkliches Problem darstellt und dass Ihre Haut insgesamt meist gesund und strahlend aussieht.

Fettige Haut

Wenn Ihre Haut von Natur aus glänzt, dann ist sie wahrscheinlich eher fettig als normal. Fettige Haut hat oft mehr Flecken als andere, was zu einer Ansammlung von Ölen führen kann. Zu viel Öl auf der Hautoberfläche und in den Poren ist einer der Hauptgründe für Akne.

Trockene oder empfindliche Haut

-Haut, die sich trocken und angespannt anfühlt, ist trockene und/oder empfindliche Haut. Männer mit diesem Hauttyp werden feststellen, dass ihre Haut leicht gereizt wird.

Kombination

– Einer der häufigsten Hauttypen ist die Mischhaut. Dein Gesicht hat ein unsichtbares T, das über deine Stirn und deine Nase verläuft. Dieser Bereich ist als Ihre T-Zone bekannt. Wenn Sie Mischhaut haben, werden Sie feststellen, dass Ihre T-Zone fettig ist, aber der Rest Ihrer Haut (insbesondere auf und um die Wangen herum) neigt zu Trockenheit.

Wenn Sie wissen, welchen Hauttyp Sie haben, können Sie Ihre Hautpflegeroutine für Männer etwas einfacher zusammenstellen und befolgen.

Der Hauptgrund dafür ist, dass es eine Reihe von Produkten gibt, die für Hauttypen wie die Ihre entwickelt wurden und die bei einigen der spezifischen Probleme helfen, die bei Ihrem speziellen Hauttyp auftreten können.

Jetzt ist es an der Zeit, über die eigentliche Routine nachzudenken, die Sie für Ihre Haut einrichten müssen,

Reinigen Sie Ihre Haut morgens und abends

Jeden Morgen sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihr Gesicht mit einem speziellen Gesichtsreiniger waschen.

Wenn Sie Ihre Haut morgens als Erstes waschen und reinigen, entfernen Sie abgestorbene und fahle Haut, die sich im Schlaf gebildet hat.

Außerdem sollten Sie Ihr Gesicht waschen, bevor Sie abends zu Bett gehen.

Dies hilft, die Ölbildung auf Ihrem Gesicht über Nacht zu begrenzen und die Bakterien zu stoppen, die Ihre Poren verstopfen können.

Männergesichtswaschmittel Valuxxo

Wie wasche ich mein Gesicht?

Wir wissen, dass diese Frage seltsam klingen mag, aber es scheint viele Menschen zu geben, die wirklich Probleme damit haben, ihr Gesicht richtig zu waschen.

Wenn Sie Ihr Gesicht unter der Dusche waschen, lassen Sie das Wasser ein paar Sekunden lang ablaufen; wenn Sie sich im Waschbecken waschen, sollten Sie zuerst warmes Wasser auf Ihr Gesicht spritzen.

Dadurch öffnen Sie Ihre Poren, was dazu beiträgt, Schmutz zu entfernen, der möglicherweise eingedrungen ist.

Danach tragen Sie eine Gesichtsreinigung auf und reiben sie sanft in Kreisen über Ihr Gesicht. Dabei dürfen Sie nicht zu grob vorgehen, da dies Ihre Haut schädigen kann.

Nachdem Sie Ihr Gesicht gründlich gewaschen haben, müssen Sie es mit kaltem Wasser abspülen.

Dadurch werden die Poren verschlossen, so dass sie nicht mehr durch Öle und Bakterien verstopft werden.

Anschließend sollten Sie Ihr Gesicht trocken tupfen, auf keinen Fall reiben, da dies die Haut dehnt und zu den Zeichen der Hautalterung beitragen kann.

Ihre Haut sollte sich jetzt frisch und sauber anfühlen.

Wenn sie sich zu sauber anfühlt oder ein wenig spannt, bedeutet dies, dass Sie trockene Haut haben und möglicherweise die falsche Art von Reinigungsmittel verwendet haben, wodurch Ihre empfindliche Haut gereizt wurde.

Brauche ich ein Gesichtspeeling?

Sie fragen sich, ob Sie ein Gesichtspeeling brauchen?

Nun, sie können unglaublich nützlich sein, aber sie sollten mit Vorsicht genossen werden. Sie sollten Ihr Gesicht nur maximal 3 Mal pro Woche schrubben, und das auch nur, wenn Sie fettige Haut haben.

Wenn Sie eine empfindliche Haut haben, sollten Sie nur einmal pro Woche schrubben, sonst kann es zu Irritationen kommen.

Wenn Sie ein Gesichtspeeling verwenden, entfernen Sie die abgestorbenen Hautzellen, die sich auf Ihrem Gesicht angesammelt haben. Dadurch legen Sie die gesünderen Hautzellen frei, die sich darunter befinden, und verleihen Ihrem Gesicht ein frisches, neues Aussehen.

Verwendung eines Gesichtspeelings

Die Idee, ein Gesichtspeeling zu verwenden, ist ähnlich wie die Verwendung einer Gesichtsreinigung.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Gesicht nass ist, bevor Sie das Peeling auftragen.

Tragen Sie das Peeling in einer kleinen Menge auf und reiben Sie es sanft in Kreisen über Ihr Gesicht.

Konzentrieren Sie sich auf die Bereiche Ihres Gesichts, in denen sich viel abgestorbene Haut und Fett ansammelt.

Häufig sind dies die Nase, die Stirn und der Nacken.

Wenn Sie Ihr Gesicht geschrubbt haben, ist es an der Zeit, es abzuspülen und trocken zu tupfen.

Feuchtigkeitspflege ist der Schlüssel

Genau wie beim Waschen Ihres Gesichts sollten Sie Ihr Gesicht jeden Tag, morgens und abends, mit einer Feuchtigkeitscreme eincremen. Gesichtsserum wenn Sie den Extra-Kick für jüngere Haut wollen.

Mit zunehmendem Alter verliert die Haut ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern, da sie nicht mehr so viel produziert. Kollagen wie es früher der Fall war.

Wenn Sie also wollen, dass Ihre Haut das richtige Maß an Feuchtigkeit und Hydratation erhält, müssen Sie ihr unter die Arme greifen.

Wie wir bereits erwähnt haben, sollten Sie zweimal täglich eine Feuchtigkeitscreme verwenden, und zwar am besten nach dem Waschen Ihres Gesichts.

Sobald Ihre Haut trocken ist, greifen Sie zu Ihrer Lieblingsfeuchtigkeitspflege und tragen sie auf Ihr Gesicht auf.

Sie müssen es zwar überall auftragen, aber Sie sollten besonders auf Ihre Stirn und die Augenpartie achten, denn dieser Bereich ist sehr empfindlich, weshalb Sie ein hochwertiges Produkt wählen sollten. Augencreme.

Darüber hinaus müssen Sie darauf achten, dass Sie nicht zu viel Produkt auftragen.

Auch bei trockener Haut ist es besser, später am Tag noch eine dünne Schicht aufzutragen, als zu Beginn oder am Ende des Tages zu viel aufzutragen.

Sie denken vielleicht, dass Sie sich bei fettiger Haut keine Gedanken über die Feuchtigkeitspflege machen müssen, aber es spielt keine Rolle, welchen Hauttyp Sie haben.

Verzichten Sie niemals auf Flüssigkeitszufuhr. Sie müssen vielleicht nur erforschen, welche Produkte für Sie geeignet sind.

Gesichtscreme für Männer Valuxxo

Wie schütze ich meine Haut vor der Alterung?

Es ist unvermeidlich, dass Sie älter werden und damit auch Ihre Haut.

Die gute Nachricht ist, dass Sie die Uhr zwar nicht zurückdrehen können, aber Sie können dazu beitragen, die Anzeichen dafür, dass die Zeit vergeht, aufzuhalten.

Sonnenschutzmittel verwenden

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Haut mit einem Lichtschutzfaktor versehen, bevor Sie in den Tag starten.

Durch die Verwendung von Sonnenschutzmitteln mit LSF schützen Sie Ihre Haut vor den schädlichen Sonnenstrahlen, die wesentlich dazu beitragen können, dass Ihre Haut älter aussieht als sie ist.

Sie müssen sicherstellen, dass Sie einen Sonnenschutz mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 15 haben, da dies dazu beiträgt, den Großteil der Strahlen daran zu hindern, durchzukommen.

Augencreme auftragen

Ihre Augen sind der Teil Ihres Gesichts, der wirklich verrät, wie alt Sie sind. Das bedeutet, dass Sie über Augencreme nachdenken müssen.

Unter den Augen entstehen Tränensäcke und dunkle Ringe, weil Sie nicht genug Schlaf bekommen.

Der beste Weg, dies zu behandeln, ist mit einem Augencreme für Männerdas die Haut rund um das Auge stimulieren soll.

Dadurch wird das geschwollene Aussehen und die Flüssigkeitsansammlung verringert.

Anti-Ageing-Creme ist Ihr Freund

Eine normale Feuchtigkeitscreme reicht aus, um Ihre Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Wenn Sie sich Sorgen um feine Linien und Falten machen, sollten Sie sich für eine Anti-Ageing-Creme für Männer.

Diese sollte jeden Abend nach dem Waschen des Gesichts aufgetragen werden, denn sie hilft der Haut, sich im Laufe der Nacht zu reparieren und zu regenerieren.

Gibt es sonst noch etwas, das ich tun muss?

Der Hauptaspekt, den Sie bei einer guten Hautpflegeroutine für Männer beachten sollten, ist, dass Sie Ihre Haut zweimal täglich reinigen und mit Feuchtigkeit versorgen müssen, und dann sollten Sie Ihre Haut auch ein- oder zweimal pro Woche mit einem Peeling behandeln.

Das ist jedoch nicht alles, was Sie tun sollten.

Um sicherzustellen, dass sich die Haut wirklich gut anfühlt und gut aussieht, müssen Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie die Haut pflegen können.

Das sollten Sie tun:

Hydratisiert bleiben

Hydratisieren Sie Ihre Haut

Eines der einfachsten Dinge, die Sie tun müssen, ist darauf zu achten, dass Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen.

Ein großer Teil unserer Haut (und das, was ihr die nötige Elastizität verleiht) besteht aus Wasser, was bedeutet, dass Sie dieses so viel wie möglich auffüllen müssen.

Sie sollten jeden Tag etwa 8 Gläser Wasser trinken, wenn Sie sicherstellen wollen, dass Ihre Haut so gut aussieht, wie sie kann.

Essen Sie die richtigen Lebensmittel

Eine weitere wichtige Sache, die Sie tun müssen, ist zu versuchen, über Ihre Ernährung zu denken.

Was Sie essen, ist wichtig für die Gesundheit Ihrer Haut.

Zu viele verarbeitete Lebensmittel und Lebensmittel, die viel Fett oder Zucker enthalten, haben einen Einfluss darauf, wie Ihre Haut aussieht und sich anfühlt.

Es gibt so viele Dinge, die Sie essen müssen, um Ihre Haut so gesund wie möglich zu halten.

Nüsse sind eine gute Quelle für Eiweiß und gute Fette, ebenso wie fetter Fisch wie Lachs und Makrele.

Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie viel Blattgemüse zu sich nehmen, da dieses reich an Antioxidantien ist, die der Haut helfen können, sich von Schäden zu erholen und sich selbst zu reparieren.

Schlaf

Wichtig ist auch, dass Sie nachts genügend Schlaf bekommen.

Der Schlaf ist die Zeit, in der sich der Körper von allem erholen kann, was der Alltag mit sich bringt.

Das gilt auch für Ihre Haut. Zu wenig Schlaf bedeutet, dass Ihre Haut weniger Zeit hat, sich zu erholen, und das lässt sie stumpf und müde aussehen.

Versuchen Sie, Ihren Stress zu reduzieren

Das ist natürlich leichter gesagt als getan, aber es ist wichtig, dass Sie versuchen, den Stress, den Sie jeden Tag empfinden, zu reduzieren.

Langfristiger Stress kann Auswirkungen auf den gesamten Körper haben.

Das gilt auch für Ihre Haut. Wenn Sie regelmäßig gestresst sind, werden Sie feststellen, dass Ihre Haut entweder trockener und gereizter ist oder dass sie mehrere Ausbrüche hat.

Richtig rasieren

Jeder hat schon einmal erlebt, dass er seine Haut vor dem Ausgehen schnell rasieren musste.

Das ist zwar nicht so schlimm, wenn man es einmal macht, aber wenn man es regelmäßig macht, kann die Haut gereizt und trocken werden.

Wenn Sie nicht besonders darauf achten, wie Sie Ihr Gesicht rasieren, kann es sein, dass Sie eher zu eingewachsenen Haaren neigen.

Um richtig zu rasieren, musst du einen hochwertigen Rasierer verwenden, keinen billigeren.

Außerdem sollten Sie vor der Rasur Rasierschaum auftragen, damit Ihre Haut die nötige Gleitfähigkeit erhält, damit der Rasierer mühelos über die Haut gleiten kann.

Nach der Rasur sollten Sie außerdem einen Rasierbalsam verwenden, der Ihre Haut schützt und dafür sorgt, dass sie nicht rot und wund wird, sondern glänzt.


Wir wissen, dass die Idee einer Hautpflegeroutine für Männer einfach klingen mag, aber in unserem hektischen Leben vergessen wir leicht, uns um unsere Haut zu kümmern.

Das Wichtigste ist, dass Sie konsequent mit den Produkten umgehen, die Sie verwenden und wie oft Sie sie anwenden.

Indem Sie Ihre Hautpflege regelmäßig fortsetzen, können Sie sicherstellen, dass Sie den Nutzen sehen, wenn Sie sich anstrengen, und Ihre Haut so gut wie möglich aussehen und sich so gut anfühlen wird.

Herren-Augencreme Valuxxo Premium

ERHALTEN SIE 10% RABATT FÜR IHRE ERSTE BESTELLUNG

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und Sie erhalten 10% Rabatt auf Ihre erste Bestellung sowie die neuesten Nachrichten und Updates von unserem Team.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!

Pin It auf Pinterest

Teilen Sie dies